Augen auf im Straßenverkehr- Stadtmobil hat eine neue mobile Werbefläche.
Eine Straßenbahn als Werbemedium – bewegtes Bild statt Bewegt-Bild. Im Gegensatz zu den üblichen S-Bahn Beklebungen lag unser Fokus darauf das spezielle Setting einer fahrenden Werbefläche zu nutzen. Die Werbung auf Straßenbahnen bietet einige entscheidenden Vorteile gegenüber klassischen Plakaten und Bannern.  Alleine schon die Bewegung zieht dabei das Auge magisch an.
ÖPNV und Stadtmobil stellen neben dem Fahrrad die beiden Säulen für eine flexible und umweltschonende Mobilität in Karlsruhe dar. Vorteile und Nachteile ergänzen sich und sichern eine stressfreie und nachhaltige Mobilität.
Die rennenden Personen erzählen eine Begehrlichkeit und nehmen zugleich das klassische Motiv des „der Bahn Hinterherrennen“ auf. Mit dem augenzwinkernden Slogan „jeder Zeit einsteigen und überall hinfahren“ wird der Flexibilitätsgewinn  durch eine Mitgliedschaft bei Stadtmobil Karlsruhe hervorgehoben.
Mit dieser reichweitenstarken Kampagne wird eine vielfältige Zielgruppe angesprochen. Vom Studenten bis zum Rentner – die Stadtmobil Werbung fällt auf und illustriert auf anschauliche Art und Weiße die Vorteile des Carsharings.

Wahrnehmung und Potenzial von Verkehrsmedien:
Mobilität ist der Faktor, der die für die Werbung besonders interessanten Bevölkerungsgruppen mit ausgeprägtem Konsuminteresse verbindet: Schüler, Studenten und Auszubildende, Berufstätige, junge Familien, Hausfrauen (und Hausmänner), Besucher von Freizeiteinrichtungen. Sie alle sind überdurchschnittlich aktiv, das heißt mobil und „out of home“ – und daher besonders erfolgreich über mobile Out-of-Home-Medien zu erreichen. Allen Transportmedien gemeinsam sind hohe Aufmerksamkeitswerte, Reichweiten und Kontaktchancen – die hier präsentierte Werbung spricht innerhalb kurzer Zeit große Teile der Bevölkerung an, häufige Mehrfachkontakte unterstützen die Werbewirkung.